Saarlooswolfhond Club e.V. | Navigation

Wanderung Wolfspark 2015

Führung und Wanderung rund um den Wolfspark Merzig



Am 12. Dezember 2015 fand ein kleines, recht spontanes SWH Treffen im schönen Saarland statt. Wir haben uns um 11:00 Uhr am Eingang des Wolfsparks in Merzig getroffen. Wir kamen in den Genuß einer tollen, sehr informativen und individuellen Führung von Tatjana Schneider und Michael Schönberger. Die amerikanischen Wölfe streiften wir nur und durften dort nicht stehen bleiben, weil sie sich angesichts unserer Saarlooswolfhonde zu sehr aufgeregt haben. Also schnell zum nächsten Gehege, wo die mongolischen Wölfe untergebracht sind. Sehr schöne Tiere mit einer beigen Fellfarbe und recht ruhig im Auftreten. Als Tatjana das Gehege betrat, begrüßten die Wölfe sie freudig, aber doch irgendwie sanft und schmusten mit ihr zärtlich, schmiegten sich an sie wie Katzen. Auch bei der Fütterung waren sie eher ruhig und verhalten.
Danach ging es zum nächsten Gehege, wo zwar auf einem Schild "schwedische Wölfe" zu lesen war, aber im Gehege befanden sich zwei europäische Wölfe die nicht aus Schweden stammen, welche mit viel Temperament und Freude Michael empfingen, als er das Gehege betrat. Auch die Fütterung fanden die Wölfe sehr aufregend und freuten sich über die gebrachte "Beute" (Kalbsbeine).

Weiter ging es zum schwedischen Wolf "Lars", der zur Zeit leider alleine ist, da seine Rudelmitglieder gestorben sind. Er zeigte sich nur kurz, um sein Futter abzuholen. Die arktischen Wölfe waren sehr aufgeregt, als sie unsere Gruppe und unsere Hunde erblickten, aber dort durften wir stehen bleiben. Sie stimmten ein Heulkonzert an, bei dem drei Hunde von unserer Gruppe (zwei AWHs und ein TWH) mit einstimmten. Das war sehr schön und ist auch auf dem Video zu sehen und zu hören. Auch die Polarwölfe bekamen Futter, aber sie gingen sehr gelassen damit um und waren nicht so gierig wie die anderen Wölfe.
Tatjana und Michael erzählten uns viele interessante Geschichten über die Wölfe, z.B. wie schlau sie sind und versuchen, den Menschen (also ihre Pfleger) auszutricksen - was für viel Gelächter und auch Erstaunen sorgte. Die Führung war sehr persönlich und individuell gestaltet, sie erzählten nicht das "Allgemeine", was man eh schon über Wölfe weiß, sondern berichteten von Erlebnissen aus der Aufzucht und der Pflege der Wölfe, beantworteten kompetent alle Fragen und gestalteten die Führung sehr kurzweilig und unterhaltsam. So flog die Zeit sehr schnell vorbei und ehe wir es uns versahen, waren knapp 2 Stunden vorbei, die uns vorkamen wie eine Viertelstunde.

Vielen Dank an Tatjana Schneider und Michael Schönberger für diese aufschlußreiche und interessante Führung!

Gleich nach der Führung machten wir eine Wanderung direkt vom Wolfspark aus, die etwa 3 Stunden dauerte und knapp 10 km lang war. Sie führte uns über die "Traumschleife Wolfsweg", wo wir anfangs noch das Heulen der Wölfe hörten und immer wieder an schönen Holzskulpturen in Form von Wölfen vorbeikamen. Es ging durch die Wälder, meist auf schmalen Wegen, die sich aufgrund des vorhergehenden Regens als sehr rutschig erwiesen und der eine oder andere deswegen Bekanntschaft mit dem saarländischen lehmigen Boden machte ;). Dadurch war die Wanderung zwar anstrengend, aber trotzdem sehr schön. Mit dem Wetter hatten wir Glück, da es von oben trocken blieb trotz der vorhergesagten 90% Regenwahrscheinlichkeit.

Nach der Wanderung sind etwa die Hälfte der Truppe noch in der naheliegenden Dellborner Mühle eingekehrt und haben dort zu Abend gegessen und noch stundenlang gequatscht. Hierfür hatten wir einen extra Raum in der Gaststätte nur für uns und die Hunde, sogar der Eingang zu diesem Raum war separat, so daß wir mit den Hunden nicht durch die Gaststätte laufen mussten. Das war natürlich ideal für die Hunde! Besser geht es nicht.

Am nächsten Tag trafen wir uns morgens um 11:00 Uhr nochmal an der Dellborner Mühle und machten einen kleineren Spaziergang von knapp 4 km und gut 1 Stunde. Danach gab es in der Dellborner Mühle Mittagessen und abschließend fand eine außerordentliche Sitzung vom SWH Club statt, die aufgrund vieler interessanter Diskussionen recht lange dauerte. So endete ein sehr schönes, interessantes, abwechslungsreiches Wochenende mit tollen Hunden und Menschen mal wieder viel zu schnell.

Vielen Dank an Christiane Stuffer für die gelungene Organisation dieses Treffens!

... geschrieben von Carmen Tischler
dsc_4410 dsc_4416 dsc_4419 dsc_4423 dsc_4426 dsc_4427 dsc_4428 dsc_4440 dsc_4441 dsc_4443 dsc_4446 dsc_4448 dsc_4450 dsc_4454 dsc_4456 dsc_4457 dsc_4459 dsc_4460 dsc_4461 dsc_4463 dsc_4465 dsc_4466 dsc_4468 dsc_4469 dsc_4472 dsc_4473 dsc_4478 dsc_4482 dsc_4483 dsc_4487 dsc_4495 dsc_4496 dsc_4498 dsc_4507 dsc_4508 dsc_4510 dsc_4511 dsc_4517 dsc_4518 dsc_4522 dsc_4524 dsc_4526 dsc_4530 dsc_4541 dsc_4545 dsc_4549 dsc_4550 dsc_4558 dsc_4562 dsc_4568 dsc_4574 esc_2727_achim esc_2730_achim esc_2734_achim esc_2738_achim esc_2749_achim esc_2750_achim esc_2752_achim esc_2756_achim esc_2757_achim esc_2758_achim
Saarlooswolfhond Club e.V. | Veranstaltungen
Saarlooswolfhond Club e.V. | Footer